Das neuste Heft

Power-Notebooks: schlank, ausdauernd und stark wie ein Desktop-PC

Zürich, 31.05.2022

Die neusten Power-Notebooks sind leistungsstark, brillieren mit Maximalausstattung und ordentlicher Akkulaufzeit. Dank elegantem Design sind die mobilen Kraftprotze endlich auch hübsch anzusehen. Ab 2649 Franken gibts die Top-Garde der Laptops.

Die Liga der Power-Notebooks erfindet sich gerade neu: Nebst erstklassiger Ausstattung und High-End-Komponenten sind die mobilen Kraftwerke auch ein Hingucker. Flach und hervorragend verarbeitet, verfügt die teuerste Kategorie unter den Laptops endlich auch über ein erstklassiges Design. Und es kommt noch besser: Mit ihren hochauflösenden Bildschirmen inklusive augenschonendem Blaufilter, hoher Blickwinkelunabhängigkeit, matter, spiegelarmer Oberfläche sowie hoher Bildwiederholfrequenz von 120 Hz oder mehr empfehlen sich die Geräte auch fürs längere Arbeiten im Home Office oder unterwegs
 
Vier auf einen Streich
PCtipp hat sich die Notebooks der Hersteller Acer, Asus, HP und Medion ins Testlabor geholt. Das Ergebnis ist beeindruckend: In den drei Geräten von Acer, Asus und Medion arbeiten die derzeit schnellsten Intel-Mobilprozessoren der neusten zwölften Generation. Diese verwenden stromsparende, leistungsfähige Einzelkerne – und zwar bis zu 14 solcher hochkomplexer Rechenwerke. Daneben warten die Laptops mit leistungsstarken Grafikchips, ultraschnellem SSD-Speicher und satten 32 GB an Arbeitsspeicher auf. Punkto Ausstattung machte im PCtipp-Test besonders der 16 Zoll grosse Acer Predator Triton 500 SE auf sich aufmerksam. Der «Jäger» ist nicht nur mit zwei Thunderbolt-4-Anschlüssen ausgestattet, sondern kommt auch mit einem bärenstarken Akku, der ihm unter Volllast eine Akkulaufzeit von 6:41 Stunden ermöglicht.

Bezüglich Grafikchip herrscht Einigkeit: Alle vier Modelle setzen auf Nvidias aktuelle RTX-Technologie. AMD-Grafikchips kommen nirgends zur Anwendung. Die stärksten Pixelbeschleuniger integrieren HP und Medion mit dem RTX 3080 Ti; sie stellen dem 3D-Turbo auch gleich 16 GB an Video-RAM zur Seite.

Bei der Geräuschmessung überzeugen vor allem die Power-Notebooks der drei Hersteller Asus, HP und Medion. Diese verharren trotz ihrer potenten Hardware auch im intensiven Spielebetrieb auf einem einigermassen akzeptablen Geräuschpegel. Trotzdem sind bei allen Testkandidaten die Lüfter unter hoher Last im 3D-Betrieb hörbar – zum Beispiel beim Gamen.

Den vollständigen Text der Kaufberatung finden Sie im PCtipp 6/2022, der ab dem 27. Mai am Kiosk erhältlich ist. Abonnentinnen und Abonnenten lesen digital via pctipp.ch sowie per E-Paper-App (Android und iOS). Für den Kauf von Einzelausgaben wenden Sie sich bitte an marketing@nmgz.ch