Das neuste PCtipp-Heft

Neuartige Mesh-Systeme sorgen für hohes Tempo und volle Abdeckung

Zürich, 04.03.2019

Mesh-Lösungen (gesprochen «Mäsh») decken dank ihrer Leistungsfähigkeit und cleveren Netzwerkfunktionen die Wohnung bis hin zum kompletten Haus mit schnellem Netzwerk ab.

Ein WLAN-Router allein steht oft auf verlorenem Posten. Hohes Tempo schafft er meist nur auf den ersten Metern, die Reichweite wird bereits am ersten Hindernis wie einer Wand empfindlich reduziert. Probates Gegenmittel für solche Funkschwächen sind die neuen Mesh-Systeme. Sie sorgen mittels mehrerer Geräte in der gesamten Wohnung oder im ganzen Haus nicht nur für ein flächendeckendes Netzwerk, sondern bieten erst noch eine rasante, stabile Funk-/Kabelverbindung bis in die letzte Ecke hinein.

 

Vorzüge im Praxisbetrieb

Der PCtipp hat sechs neue Startersets getestet. Sie decken Flächen von 185 bis 800 Quadratmetern mit schnellem LAN/Wi-Fi ab. Dadurch sind sie die erste Wahl, wenn es um hochauflösendes Streamen von Videos, Spielen oder grosse Datentransfers über das Netzwerk geht. Dank Gbit-LAN-Ports können sie auch per Kabel mit Fernsehern, Netzwerkspeichern oder Abspielgeräten wie Blu-ray-Playern verbunden werden. Obacht sollte man bei der Erweiterbarkeit und den teils grossen Unterschieden im Preis walten lassen. Manche Sets bestehen aus zwei oder eben drei Adaptern. Unterm Strich hängen davon Reichweite und stabiles Tempo ab.

 

Sechs besondere Sets im Test

Die sechs getesteten Mesh-Starterkits haben mehrere Vorteile gegenüber klassischen Netzwerk-Routern: Sie sind reichweitenstark, bieten einen hohen Datendurchsatz und sind kinderleicht zu konfigurieren bzw. zu bedienen. Der wohl wichtigste Vorteil: Sie sind extrem variabel einsetzbar und können sich damit vorhandenen Gegebenheiten im Haus oder in der Wohnung anpassen. Dazu zwei Beispiele: Im Fall von AVMs Mesh-Set kann die Fritz!Box sogar den vorhandenen Internetrouter ersetzen (ein Modem ist an Bord) und mithilfe des Repeaters ein engmaschiges Netzwerk in den eigenen vier Wänden aufbauen. Wer hingegen die Stromleitungen im Haus als Transportmedium für Daten nutzen und WLAN-AC damit kombinieren will, kann dies sehr elegant und zuverlässig mit dem brandneuen Powerline-Set Magic 2 WiFi des Herstellers Devolo erledigen. Auch dieser Mesh-Verbund weist grosse Reichweite, hohes Tempo und ausgezeichnete Stabilität im Betrieb auf.

 

Kinderleichte Konfiguration per App

Der zweite grosse Pluspunkt ist die kinderleichte Installation. Sie ist nicht nur benutzerfreundlich, sondern innert weniger Minuten mit dem Smartphone durchgeführt. Dabei läuft sie immer nach dem gleichen Prinzip ab: Im ersten Schritt verbindet man eines der Mesh-Geräte per LAN-Kabel mit einer freien LAN-Buchse am Modem-Router (das Gerät, das am Internet hängt) und schaltet ihn ein. Danach installiert man die Hersteller-eigene App auf dem Smartphone, die per Assistent das erste Mesh-Gerät findet und richtig an den Modem-Router ankoppelt. Im Anschluss werden die weiteren Mesh-Geräte in der Wohnung positioniert. Im nachfolgenden Synchronisierungsprozess verbinden sich die einzelnen Geräte untereinander. Die Synchronisierung nimmt in der Regel nur ein bis zwei Minuten in Anspruch. Danach ist das Netzwerk schon betriebsbereit. Besonders hervorgetan hat sich unter den sechs Sets dabei das TP-Link Deco M9 Plus, das wir rekordverdächtig schnell innert fünf Minuten mit dem Internet koppeln konnten.

 

Den vollständigen Text der Kaufberatung finden Sie im PCtipp 3/2019, der ab dem 22. Februar am Kiosk oder direkt unter www.pctipp.ch als E-Paper erhältlich ist. Das komplette Heft erscheint zudem auch in der App «PCtipp E-Paper» für Android und iOS.

 

 

Jetzt erhätlich

 

 

 

 

Für weitere Auskünfte: Daniel Bader, Stv. Chefredaktor PCtipp,

Tel. dir.: 044 387 44 28, daniel.bader@nmgz.ch

 

 

Über PCtipp

PCtipp ist mit 205'000 Leserinnen und Lesern (MACH Basic 2018-2) die reichweitenstärkste Computerzeitschrift der Schweiz. PCtipp bietet monatlich auf leicht verständliche Art Informationen, Neuheiten, Testberichte und einen sehr ausführlichen Ratgeber mit vielen im Alltag umsetzbaren Tipps und Tricks. Er eignet sich nicht nur für wenig erfahrene Computernutzer, sondern auch für fortgeschrittene Anwender. Für die sinnvolle und effiziente Nutzung von Smartphones und Tablets gibts ebenfalls zahlreiche nützliche Tipps. Wer über die Anschaffung neuer Hard- oder Software nachdenkt, findet im PCtipp Checklisten und Kaufempfehlungen.

 

Über Neue Mediengesellschaft Zürich AG (NMGZ)

Neue Mediengesellschaft Zürich AG ist eine Tochtergesellschaft der Neue Mediengesellschaft Ulm, NMGZ AG ist der führende IT-Fachverlag der Schweiz für Informations- und Kommunikationstechnologie.

 

In der Schweiz verlegt NMGZ neben dem PCtipp mit der Computerworld die reichweitenstärkste Schweizer IT-Business-Publikation. NMGZ AG organisiert zudem verschiedene IT-Konferenzen und Power-Seminare und betreibt die erfolgreichen Onlineportale computerworld.ch und pctipp.ch. Mit ict-analytics.ch bietet die NMGZ AG zudem eine Marktforschungsplattform mit zahlreichen Studien zum Schweizer ICT-Markt.